Zucchini Zeit, Zucchini Zeit – Zeit für Spaghetti mit Zucchini a la Carbonara

Ich liebe Zucchini! Und in der Zucchini Zeit probiere ich ständig neue Gerichte mit Zucchini aus, denn dieses leckere, grüne Gemüse ist einfach wunderbar vielseitig! Während gerade ein Zucchini – Nuss Kuchen im Ofen backt, stelle ich euch solange mal mein Rezept Zucchini Nudeln a la Carbonara vor! Mein Rezept für Spaghetti Carbonara in der klassischen Variante habe ich euch ja schon vorgestellt. *hier geht’s zum Rezept* Auch mein Rezept für cremigen Zucchini Nudeln habe ich euch schon verraten *nämlich hier* Die Zucchini Nudeln a la Carbonara sind jedoch noch ein wenig saftiger ;-)

Ihr bereitet wie bei der klassischen Variante auch, die Lieblingsnudeln vor, indem ihr sie al dente kocht (al dente, also noch ein wenig mit Biss, finde ich bei solchen Nudelgerichten ganz besonders wichtig, denn erst dann schmeckt es auch perfekt!) In der Zwischenzeit schneidet ihr eine mittelgroße Zucchini in Scheiben und die Scheiben dann in schmale Stifte, das geht auch wirklich schnell, denn beim Zucchini schneiden kann man ganz einfach mehrere Scheiben auf einmal schnibbeln ;-) Die Zucchinistifte werden mit einer gewürfelten Zwiebel in einer Pfanne kurz angebraten, nicht zulange, dass sie noch ein wenig Biss haben. Nach Belieben eins, zwei gepresste Knoblauchzehen dazu geben. Für die Soße, 100g frischen Parmesan reiben, einen Becher Saure Sahne und zwei sehr frische Eigelb verrühren und mit Salz & Pfeffer würzen. Die garen Lieblingsnudeln über die Zucchini geben und sofort die Käse-Sahne Mischung unterrühren. Zwei Minuten ziehen lassen, bis das Ei stockt.

Zucchini Nudeln a la Carbonara (2) Zucchini Nudeln a la Carbonara (1)

Auf Teller verteilen und genießen

♥♥♥

Zucchini Nudeln a la Carbonara (3)

Was wäre das Leben ohne Grün – oder auch – cremige Zucchini Nudeln

Ich liebe die Farbe grün, und zwar genau solch ein grün. Kein anderes grün. Meine Tapeten, meine Deko, meine Teppiche, bei mir ist beinahe überall ein grüner Farbkleks zu finden. Manchmal ziehen mich meine Freunde schon damit auf, aber sobald ich irgendetwas in grün sehe, muss ich es haben. Sofort. Und diese Farbe verfolgt mich auch ein wenig. So ist auch das Haus, welches wir gerade gekauft haben, wer hätte es gedacht: GRÜN. Aber das war dieses mal Zufall, Ehrenwort!

Ob es nun Zufall ist oder nicht, meine Lieblingsgemüsearten und meine Lieblingsobstsorten sind ebenfalls grün. (von Erdbeeren mal ganz abgesehen, aber die sind zwischendurch immerhin auch mal grün ;-))

Zucchini, Gurke, Frühlingszwiebeln, grüne Paprika, Salat – Granny Smith Äpfel, Kiwis, Weintrauben – eben einfach grün :-)

Aber mal zurück zum Thema. Pasta gehört neben grün auch zu meinen favorites.

Deshalb möchte ich euch heute ein unglaublich leckeres Rezept für cremige Zucchini Nudeln vorstellen.

Für 4 Personen brauch ihr

2 kleine Zucchini

ein Bund Frühlingszwiebeln

3 Knoblauchzehen

300 g Lieblingspasta

4 sehr frische Eier

3 Esslöffel Creme Fraiche

30 g frisch geriebenen Parmesan

Während die Pasta kocht, schneidet ihr die Zucchini in sehr dünne Scheiben und die Frühlingszwiebeln nach dem putzen in Ringe.

Cremige Zucchininudeln

Das Eigelb (Eiweiß anderweitig verwenden) mit der Creme Fraiche und 50ml Nudelwasser vermengen, salzen und pfeffern.

Die Zucchini mit den Frühlingszwiebeln leicht anbraten und die Knoblauchzehen dazu pressen.

Die Eimasse dazu geben und 3 Minuten mit köcheln lassen, dass das Ei stockt.

Die gar gekochten Nudeln dazu geben.

Cremige Zucchininudeln (1) Cremige Zucchininudeln (2) Cremige Zucchininudeln (3) Cremige Zucchininudeln (4)

Nun könnt ihr die Zucchininudeln mit frischen Parmesan bestreuen und servieren.

Cremige Zucchininudeln (5)

♥♥♥

Lasagne alla me

In meine Lasagne gehört auch immer eine Bechamel Soße ohne die ist es ja keine richtige Lasagne  ;-)
Dafür 50g Butter im Topf schmelzen, 2EL Mehl unterrühren und mit etwa einem halben Liter Milch ablöschen.
Unter rühren eindicken lassen mit viel Salz und Muskatnuss abschmecken.


Inzwischen 300g Hackfleisch mit einer gewürfelten Zwiebel anbraten, mit Salz und Pfeffer abschmecken
und mit gehackten Tomaten (etwa 500g) ablöschen, kurz aufkochen lassen und mit Oregano (und Thymian nach Geschmack) würzen.


Nun geht’s an Schichten:
Um die Kohlenhydrate ein wenig zu verringern
Schichte ich immer abwechselnd Lasagneplatten und in Scheiben geschnittene Zucchini
Mit Bechamelsoße anfangen und auch wieder aufhören und nach belieben viel Käse oben drauf (ich nehme gerne ger.Mozzarella)
Bei 180° Ober-Unterhitze ca. 20Minuten backen

♥♥♥

IMGP0316