Manchmal muss es eben schnell gehen – Tortellini – Brokkoli – Auflauf

Es gibt Tage, an denen ist einfach keine Zeit für Nichts… aber essen muss man ja trotzdem. Genau für solche Tage ist der schnelle Auflauf einfach perfekt :-)

Den Backofen auf 200° Umluft vorheizen
400 g Tortellini aus dem Kühlregal (ich habe Spinat-Ricotta genommen) in eine gefettete kleine Auflaufform geben.
400g Brokkoli (frisch oder TK) 4 Minuten in Salzwasser garen.
1/3 vom Brokkoli zu den Tortellini geben, 250ml Kochwasser auffangen, den Rest abgießen.
75 g Gorgonzola
75 ml Sahne
zu dem Brokkoli geben und pürieren. Mit Salz,Pfeffer und Muskat abschmecken.
Brokkolisauce über die Tortellini geben und mit Parmesan bestreuen.
Den Auflauf 8-10 Minuten goldbraun im Ofen backen.

 

Guten Appetit

♥♥♥

Tortellini Brokkolie Auflauf

Advertisements

Spaghetti mit Gorgonzolasauce

Als ich so drüber nach gedacht habe, welche Pastasaucen ich euch in meiner Pastawoche präsentieren kann, kam mir der Gorgonzola in den Sinn. Mein Mann mag ihn nicht, ich dafür umso lieber! Daher habe ich es ausgenutzt als er nicht da war und mir Nudeln mit Gorgonzolasauce gekocht. Leider lässt sich die Sauce sehr schlecht fotografieren (diese Woche startet aber mein neuer Fotokurs, ich hoffe ich meine Fotos werden zukünftig besser!), dennoch ist es das Rezept auf alle Fälle wert, es euch zu präsentieren!

Für zwei Personen braucht ihr
400 g Lieblingspasta
2 Schalotten
eine Knoblauchzehe
einen Esslöffel Mehl
150 ml Weißwein
200 ml Wasser
150 g Gorgonzola
50-100 ml Sahne (je nach belieben)
Salz und viel Pfeffer
 
Die Nudeln in kochendem Salzwasser al dente garen.
Die Schalotten fein würfeln und mit der gepressten Knoblauchzehe in einem kleinem Topf mit ein wenig Olivenöl anschwitzen. Das Mehl über die Schalotten streuen und mit Weißwein und Wasser ablöschen. Auf großer Hitze ein wenig kochen lassen, bis das ganze eindickt. Den Topf von der Herdplatte nehmen, den gewürfelten Gorgonzola unterrühren bis er geschmolzen ist, die Sahne hinzugeben und kurz aufkochen lassen. Salzen und Pfeffern nicht vergessen. Grober, frisch gemahlener Pfeffer macht sich bei dieser Sauce sehr gut und nicht zögerlich damit sein, diese Sauce verträgt viiiieeeellll Pfeffer :-)
Mit der fertigen Pasta servieren.
♥♥♥

Spaghetti Gorgonzola (1)