Sonne, Sommer, Zitronenbomben

Bei diesem herrlichen Wetter ☼☼☼ und noch dazu vor den Osterfeiertagen sind diese CupCakes genau das Richtige für alle Zitronenliebhaber!

IMGP9941      ZitronenCupCakes

Für den Teig brauch ihr
175 g Butter
175 g Zucker
175 g Mehl
3 Eier
1 TL Vanillezucker
1 TL Backpulver
50 ml Zitronensaft
Abrieb einer Zitrone

Die Butter mit dem Zucker, Vanillezucker und den Eier schaumig rühren.
Mehl, Backpulver, Zitronensaft und Abrieb unterrühren und auf die Muffinförmchen verteilen.
Bei 175° Grad (Umluft) 20 Minuten backen.

Nach dem Abkühlen in die Cakes mit einem Teelöffel ein Loch bohren. Ich habe dafür ein spezielles „Gerät“ ich kann es aber leider nicht in Worte fassen, wie man so etwas nennt! Muffin-Loch-Bohrer!?!

Nun in die Löcher Lemon Curd geben. Das kann man entweder selbst zubereiten oder ihr nehmt das fertige aus dem Supermarkt (z.b. von Chivers)

IMGP9938


Für das Topping 120g Butter schlagen, bis sie weiß wird,

80 g Puderzucker, 20ml Zitronensaft und ein TL Vanillezucker unterrühren!

In einen Spritzbeutel füllen und nach Belieben verzieren

☼☼☼

IMGP9939

Auf der Suche nach den leckersten CupCakes – Erdbeer Milchshake CupCakes

Milchshake CupCakes (23)
Seit einiger Zeit beschäftige ich mich sehr mit dem Bloggen. Für mich ist das noch Neuland, aber was man dabei so alles findet ist wirklich der Hammer.
Viele tolle Menschen,
viele, auf ihre Art geniale Blogs,
ausgefallene Rezepte,
neue Ideen – eine tolle Inspiration!
Ich könnte mich stundenlang damit beschäftigen Blogs zu lesen.
Diesmal habe ich mich für ein Rezept von c’est du gâteau entschieden.
 
Milchshake CupCakes (21)
 
Die Erdbeer Milchshake CupCakes gehören definitiv zu den leckersten, die ich je getestet habe.
Auch diesmal habe ich das Rezept ein wenig abgewandelt. Außerdem backe ich CupCakes gerne in Miniaturformat, da sie mir in großer Form oftmals einfach zu üppig sind.
Die Kleinen sind mit einem Habs im Mund und auch toll, einfach für zwischendurch ;-)
 
Für etwa 30 MiniCupCakes braucht ihr
70 g weiche Butter
210 g Mehl
200 g Zucker
1 Teelöffel Backpulver
1/2 Teelöffel Salz
210 ml Milch
40g Erdbeerkabapulver
2 Eier
 
Die Butter mit dem Mehl, Zucker, Backpulver und Salz krümelig rühren.
Milch, Kabapulver und Eier in einer Tasse vermengen und nach und nach dem Krümelteig unterrühren bist eine cremige Masse entsteht und die Krümel sich aufgelöst haben.
Den Teig in die Muffinförmchen portionieren und bei 150° Grad Umluft etwa 15-20 Minuten backen. (Stäbchenprobe!)
 
Milchshake CupCakes (4)
 
Solltet ihr große Muffins backen, Backtemperatur auf 175° Grad erhöhen und etwa 20-25 Minuten backen.
Die Cakes komplett auskühlen lassen. Sonst verläuft euch das Topping!
 
Für das Topping braucht ihr
100 g weiche Butter (keine Sanella o.ä.)
250 g Puderzucker
40 ml Milch
80g Erdbeerkabapulver
 
Die Milch mit dem Erbeerkaba gut verrühren, es dürfen keine Klümpchen entstehen.
Die Butter mit dem Puderzucker vermischen und etwa 3 Minuten mit dem Mixer cremig schlagen.
Die Erdbeermilch unterrühren und auf höchster Stufe min. 5 Minuten mit dem Mixer fluffig schlagen.
Nun könnt ihr die Cakes nach belieben verzieren.
♥♥♥

Milchshake CupCakes (12)

 

 

Die leckerste Nachspeise der Welt – Tiramisu – diesmal in Form von CupCakes

Tiramisu gehört zu einem guten Festmahl, Brunch oder auch sonst, einfach immer dazu.
Diesmal gibt es die kleine Sünde in Form von CupCakes.
Wer Tiramisu mag wird diese Cup Cakes lieben!
Das Rezept stammt von einem meiner absoluten Lieblingsblogs Dreierlei Liebelei von Nadine.
Da ich die Mengenangabe immer zu wenig finde und auch gerne Tulpenförmchen, welche mehr Teig fassen, nehme,
habe ich das Rezept etwas abgewandelt.
Tiramisu Cupcakes
Für 12 CupCakes in Tulpenförmchen braucht ihr
(für normale Muffinförmchen, reicht die halbe Menge Teig)
240 g Mehl
280 g Zucker
3 Teelöffel Backpulver
eine Prise Salz
80 g weiche Butter
240 ml Milch
2 Eier
6 Esslöffel Amaretto
frisch gebrühten Espresso
Amarettini
 
Den Zucker, mit den Eiern und der Butter cremig rühren.
Das Mehl, Backpulver und das Salz unterheben, sowie Milch und 2 EL Amaretto unterrühren.
Den Teig in die Muffinförmchen verteilen und bei 175° Grad Ober-/Unterhitze etwa 20 Minuten backen. (Stäbchenprobe!)
Die MiniCakes gut auskühlen lassen, mit einem Teelöffel ein Loch in jeden Cake bohren und zwei Amarettinikekse reindrücken.
4 EL Amaretto und 4 EL Espresso vermischen und auf die Kekse träufeln.
Für das Topping
250 g Mascarpone
200 g Sahne
Puderzucker
Kakao
Die Mascarpone mit ein wenig Puderzucker cremig rühren, die Sahne sehr steif schlagen und vorsichtig unter die Mascarpone heben. Je nach Geschmack nachsüßen ;-)
Mit einer Sterntülle auf die Cupcakes spritzen und vor dem Servieren mit Kakao bestäuben.
100%ig kann man sie natürlich nicht mit einer Tiramisu vergleichen, aber sie kommen ihr schon sehr nahe
♥♥♥

 

Mini Donuts

 IMGP0353

 Wer mich kennt, weiß das ich auch ein absoluter Tchibo Fan bin.

Letzte Woche war es wieder mal soweit und es gab eine tolle Backaktion.

Da kann ich natürlich nicht widerstehen ;-)

Diemal vervollständigt der Donutmaker meine Sammlung.

 

Zeit zum ausprobieren hatte ich am Wochenende endlich und so sind diese tollen Mini Donuts entstanden!

Den Donutmaker kann ich nicht zwar nicht 100%ig empfehlen, da er ein klein wenig wackelig auf seinen Beinen steht,

dafür zaubert er aber in Windeseile jede Menge leckere Donuts, die dann nach Herzenslust verziert werden können.

 


 

Teig für etwa 60 Donuts

250 g Mehl

125 g Zucker

1 Päckchen Vanillezucker

1 Päckchen Backpulver

1 Prise Salz

3 Eier

1/4 l Milch

50 ml Pflanzenöl

 

Einfach alle Zutaten vermengen und je einen Eßöffel in den Donutmaker geben.

4 Minuten warten – fertig ;-)

 

IMGP0355