Wie aus Snickers CupCakes und Snickers CakePops geworden sind…

Angefangen hat es damit, dass ich auf lirumlarumlöffelstiel ein Rezept für Dulce de Leche gefunden habe. Es ist tatsächlich so einfach wie es klingt. Ihr braucht dafür ungeöffnete und unversehrte Dosen gezuckerte! Kondensmilch. Entfernt das Etikett und kocht diese in einem Topf, vollständig von Wasser bedeckt etwa 3 Stunden bei kleiner Hitze. Abkühlen lassen, öffnen und tataaa – es super köstliches Dulce de Leche ist entstanden :-) Ich empfehle euch gleich mehrere Dosen zu kochen, denn die verschlossene Dose hält für die Ewigkeit im Kühlschrank und ihr könnt auch mal spontan ein Rezept nachbacken, indem die leckere Karamelcreme verwendet wird.

Dulce de Leche

Nachdem ich nun also mit Dulce de Leche versorgt war, fand ich auch das Rezept für die Snickers CupCakes so klasse, dass ich mich daran machte diese nachzubacken. Zum Rezept geht es hier entlang *klick*

Die Angabe für 8 CupCakes hat zu meinem Blech mit 12 Mulden nicht gepasst, daher habe ich die Menge verdoppelt (war aber ein bisschen viel 1 1/2 fache Menge reicht also auch) Aus mir noch unerklärlichen Gründen, sind die Cakes leider staub trocken geworden. Sicherlich liegt das nicht am Rezept bei Nasti hat es schließlich auch geklappt. Das werde ich bald auch noch einmal testen! Nun stand ich also da mit meinen trockenen Cakes (Gott sei Dank konnte Mr.H. der Versuchung nicht widerstehen und musste gleich einen noch warmen Cake ohne Topping testen ;-)) Über Nacht kam mir dann der Gedanke, da wegschmeißen für mich gar nicht in die Tüte kommt, gut, dann werden es eben Cake Pops. Kurzerhand habe ich das Frosting hergestellt (super lecker übrigens), die Cakes ganz klein gekrümmelt (das Snickers darin habe ich wieder entfernt, beim zerkrümmeln),mit dem Frosting vermengt, kleine Cake Pops gekugelt und sie auf einen Stiel gesteckt. Nun noch durch Schokoglasur ziehen und fertig waren die Snickers Cake Pops :-)

Snicker CakePops (4) Snicker CakePops (5) Snicker CakePops (1)

Normalerweise backe ich Cake Pops immer in meinem Cake Pop Maker. Diese hier gehören zu der klassischen Variante, bei denen extra ein Kuchen gebacken wird und dann zerkrümmelt, eignet sich, wie ihr seht aber auch hervorrangend für einen nicht ganz so gut gelungenen Kuchen oder CupCakes. Für die Cake Pops aus dem Maker, habe ich tolle Cake Pop Ständer um die Glasur zu trocknen und sie schön präsentieren zu können, diese sind aber eindeutig zu schwer, deswegen habe ich sie einfach auf den Kopf gestellt und trocknen lassen :-)

FAZIT: Selbst aus einer Katastrophe kann man noch was nettes Zaubern :-)

Snickers CakePops

Hinterlasse deine Gedanken!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s